www.mobileshessen2020.de

Nahmobilitätsstrategie für Hessen

Die Hessische Nahmobilitätsstrategie beschreibt Handlungsfelder, Maßnahmen und Projekte zur Stärkung der Nahmobilität. Ziel ist es, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden in Hessen deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern.

Bild
www.mobileshessen2020.de

Nahmobilitätsstrategie für Hessen

Die Hessische Nahmobilitätsstrategie beschreibt Handlungsfelder, Maßnahmen und Projekte zur Stärkung der Nahmobilität. Ziel ist es, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden in Hessen deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern.

Die Strategie ist dabei als Prozess angelegt, wobei die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) als Koordinatorin fungieren soll. Es gilt den Austausch zwischen den verschiedenen Akteure und Ebenen zu fördern sowie die unterschiedlichen fachlichen Prozesses zu verzahnen.

Dabei sollen die aufgezeigten Handlungsfelder

  • Infrastruktur,
  • finanzielle, rechtliche und politische Rahmenbedingungen,
  • Bildung und Kommunikation
  • und Innovation

im Vordergrund stehen, um Maßnahmen und Projekte zur Förderung der Nahmobilität umzusetzen und neu zu entwickeln.

Dazu zählen u.a. folgende Projekte:

  • ein Konzept für ein hessisches Radschnellwegenetz,
  • die Einführung eines Planungsinstrumentes „Nahmobilitäts-Checks“ für Kommunen zur einfachen und gezielten Förderung der Nahmobilität auf kommunaler Ebene,
  • der Ausbau des Schulischen Mobilitätsmanagement und der Aktion Schulradeln,
  • eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zur Darstellung der Vorteile der Nahmobilität,
  • die Einführung einer Hessischen Akademie für Nahmobilität zur Fortbildung von Verwaltungsmitarbeitern, Führungskräften und Planern,
  • die Überprüfung der rechtlichen Rahmenbedingungen und die mögliche Überarbeitung der Förderkulissen
  • sowie die bessere Verknüpfung des Fuß- und Radverkehrs mit dem ÖPNV.

Hier können Sie die Nahmobilitätstrategie für Hessen herunterladen.

www.mobileshessen2020.de

Ähnliche Themen:

ArtikelArtikel

Was macht die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen? 

Die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) fördert und stärkt den Fuß- und Radverkehr in Hessen. Die AGNH wurde durch das Land Hessen initiiert, um den Austausch von Ideen und Erfahrungen sowie die Vernetzung von Kommunen, Verbänden, Hochschulen, Wirtschaft und Verkehrsverbünden zu fördern. ...
AktuellesAktuelles

Radschnellverbindungen in Hessen: Qualitätsstandards, Nachfragepotentiale und Korridoranalyse

Radschnellverbindungen sind ein Mittel, um die Attraktivität des Radfahrens über längere Distanzen und im täglichen Pendlerverkehr zu erhöhen. Sie können damit dazu beitragen, hochbelastete Straßen und ÖPNV-Verbindungen zu entlasten.
AktuellesAktuelles

Deutscher Verkehrsplanungspreis 2018

Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. lobt für 2018 zum fünften Mal den Deutschen Verkehrsplanungspreis aus. Der Preis fördert die Planungskultur und würdigt gelungene Verkehrsplanungsleistungen, vor allem in Hinblick auf die Komplexität der Aufgabe, die Innovation in ...
ArtikelArtikel

Über die AGNH

Wir stärken den Rad- und Fußverkehr und verbessern den Zugang zu nachhaltigen Mobilitätsangeboten.
Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2020

Mobiles Hessen 2020 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

© 2019 HMWEVL