www.mobileshessen2020.de

Aktuelles

©:Corinna Spitzbarth/HMWEVL
©:Corinna Spitzbarth/HMWEVL
Dienstag, 18. Dezember 2018

Zuschuss für Nahmobilitäts-Check in Freigericht

Mit 24.900 Euro unterstützt das Land die Gemeinde Freigericht bei der Durchführung eines Nahmobilitäts-Checks. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 35.700 Euro. 

Zertifiziertes Planungsverfahren

Der Nahmobilitäts-Check ist ein vom Land zertifiziertes Planungsverfahren zur Stärkung des Fuß- und Radverkehrs. Dafür setzen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger, politische Vertreter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachverwaltungen in mehreren Workshops zusammen. Für die anschließende Aufarbeitung wird ein Planungsbüro beauftragt, das zum Schluss alle erarbeiteten Ergebnisse und Maßnahmen in einem Nahmobilitätsplan zusammenführt. 

Bessere Vernetzung des ÖPNV

Beim Nahmobilitäts-Check für Freigericht geht es um die Stärkung des Fuß- und Radverkehrs. Unter anderem soll dafür der öffentliche Personennahverkehr besser vernetzt werden, Schulwege sollen sicherer werden sowie Haltestellen barrierefrei.   

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

 

 

 



Ähnliche Themen:

AktuellesAktuelles

Zuschuss für Umbauplanung eines Güterschuppens zur Fahrradgarage

Mit rund 22.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Zwingenberg bei der Planung zum Umbau eines Güterschuppens der Deutschen Bahn, um ihn als Fahrradgarage zu nutzen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts ...
AktuellesAktuelles

Zuschuss für Radverkehrskonzept des Kreises Bergstraße

Mit 77.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Kreis Bergstraße bei der Neuaufstellung seines Radverkehrskonzepts. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 110.000 Euro. 
AktuellesAktuelles

Rad wird immer mehr zum alltäglichen Fortbewegungsmittel

Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat auf die erheblichen Veränderungen der Alltagsmobilität durch Fahrräder mit unterstützendem Elektromotor hingewiesen.  
AktuellesAktuelles

44.000 Euro für Rad- und Gehweg an L 3214

Mit 44.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Wolfhagen beim Neubau eines kombinierten Rad- und Gehweges entlang der Landesstraße 3214 in Ippinghausen. Das Land trägt damit vier Fünftel der Gesamtkosten von 55.000 Euro. 

Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2020

Mobiles Hessen 2020 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

© 2019 HMWEVL