www.mobileshessen2020.de

Barrierefreie Bushaltestellen in Hochheim

Mit 573.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV) beim barrierefreien Ausbau von zwölf Bushaltestellen in Hochheim am Main.
Bild
www.mobileshessen2020.de

Mit 573.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV) beim barrierefreien Ausbau von zwölf Bushaltestellen in Hochheim am Main. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 817.000 Euro.

Umgebaut werden die Haltestellen Goethestraße (Fahrtrichtung Ost), Altenwohnheim (beide Fahrtrichtungen), Am Daubhäuschen (Fahrtrichtung Ost), Wiesbadener Straße (Fahrtrichtung Ost), Altkönigstraße (beide Fahrtrichtungen), Berliner Platz (Fahrtrichtung Südwest), Hans-Böckler-Straße (Fahrtrichtung Nordost), Mainzer Straße (Fahrtrichtung West), Dr.-Ruben-Rausing-Straße (Fahrt-richtung Südwest) und Tetra Pak (Fahrtrichtung Nordost).

Stufenloser Einstieg und taktile Leitelemente

An den Haltestellen ermöglichen künftig 22 Zentimeter hohe Spezialbordsteine einen nahezu stufenlosen Einstieg in die Niederflurbusse. Davon profitieren Rollstuhlfahrer und Rollatorbenutzer, aber auch Eltern mit Kinderwagen und Reisende mit Gepäck. Taktile Leitelemente im Bodenbelag erleichtern sehbehinderten Fahrgästen die Orientierung. Sechs der Haltestellen verfügen bereits über Wartehallen, an fünf weiteren werden Fahrgastunterstände aufgestellt.

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im März 2018 und sollen ein Jahr später abgeschlossen sein.

www.mobileshessen2020.de

Ähnliche Themen:

AktuellesAktuelles

Förderung des Straßenausbaus in Erbach

Mit rund 800.000 Euro unterstützt das Land die Stadt Erbach beim Gehweg- und Straßenausbau.
AktuellesAktuelles

864.000 Euro für Kreisstraßen-Ausbau

Hessen unterstützt den Landkreis Fulda und die Gemeinde Flieden beim Ausbau der Kreisstraße 88 im Bereich Berishof und Döngesmühle.
AktuellesAktuelles

Mehr Signale erlauben dichtere Zugfolge

Rund 10,5 Mio. Euro investieren das Land Hessen und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) in drei Infrastrukturmaßnahmen, die die Pünktlichkeit der S-Bahnen im Rhein-Main-Gebiet verbessern.
AktuellesAktuelles

„Anteil von Fuß- und Radverkehr steigern“

Fußgänger und Radfahrer sollen in der kommunalen Verkehrsplanung eine größere Rolle spielen – dies ist das Ziel der Hessischen Nahmobilitätsstrategie, die Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Frankfurt vorstellte.

Ähnliche Themen:

AktuellesAktuelles

Förderung des Straßenausbaus in Erbach

Mit rund 800.000 Euro unterstützt das Land die Stadt Erbach beim Gehweg- und Straßenausbau.
AktuellesAktuelles

864.000 Euro für Kreisstraßen-Ausbau

Hessen unterstützt den Landkreis Fulda und die Gemeinde Flieden beim Ausbau der Kreisstraße 88 im Bereich Berishof und Döngesmühle.
AktuellesAktuelles

Mehr Signale erlauben dichtere Zugfolge

Rund 10,5 Mio. Euro investieren das Land Hessen und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) in drei Infrastrukturmaßnahmen, die die Pünktlichkeit der S-Bahnen im Rhein-Main-Gebiet verbessern.
AktuellesAktuelles

„Anteil von Fuß- und Radverkehr steigern“

Fußgänger und Radfahrer sollen in der kommunalen Verkehrsplanung eine größere Rolle spielen – dies ist das Ziel der Hessischen Nahmobilitätsstrategie, die Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Frankfurt vorstellte.
Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2020

Mobiles Hessen 2020 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

© 2018 HMWEVL