www.mobileshessen2020.de

Ministerium schafft Platz für Carsharing: „Bestes Mittel gegen Parkplatznot“

Das Hessische Wirtschafts- und Verkehrsministerium stellt einen seiner Besucherparkplätze für Carsharing-Fahrzeuge zur Verfügung.
www.mobileshessen2020.de

Das Hessische Wirtschafts- und Verkehrsministerium stellt einen seiner Besucherparkplätze für Carsharing-Fahrzeuge zur Verfügung. Staatssekretär Mathias Samson übergab die Fläche am Donnerstag an das Unternehmen Stadtmobil Rhein-Main, das den Zuschlag für die nächsten drei Jahre erhalten hat.

Das Hessische Wirtschafts- und Verkehrsministerium stellt einen seiner Besucherparkplätze für Carsharing-Fahrzeuge zur Verfügung. Staatssekretär Mathias Samson übergab die Fläche am Donnerstag an das Unternehmen Stadtmobil Rhein-Main, das den Zuschlag für die nächsten drei Jahre erhalten hat. „Carsharing wird immer beliebter“, sagte Samson. „Es ist ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftqualität und zudem das beste Mittel gegen Parkplatznot. Denn ein Carsharing-Auto kann bis zu zehn Privat-Pkw ersetzen. Die Unterstützung solcher Angebote ist deshalb ein wichtiger Teil unserer Strategie „Mobiles Hessen 2020“.“

„Ich bin zuversichtlich, dass das Angebot gut angenommen wird“, sagte der Staatssekretär. „Wenn die Erfahrungen gut sind, wird es nicht bei dem einen Stellplatz bleiben. Wir prüfen auch andere Landesliegenschaften auf mögliche Flächen für Carsharing-Betreiber überprüfen. Je dichter das Netz, desto intensiver wird Carsharing genutzt werden.“

„Nach dem Start des CarSharing-Angebotes von Stadtmobil vor dem Landeshaus werden wir uns an zukünftigen Ausschreibungen um Stellplätze beteiligen und unser Angebot ausbauen“, kündigte Bernd Kremer, Geschäftsführer von Stadtmobil Rhein-Main, an. „Wir setzen bewusst auf Hybrid-Fahrzeuge, da sie unser Engagement um nachhaltige Mobilität als Carsharing-Anbieter unterstreichen.“

Vorangegangen war der Vergabe ein Interessensbekundungsverfahren. Bewerber mussten unter anderem nachweisen, dass sie bereits ein Stellplatznetz aufgebaut haben. Auch die Umweltfreundlichkeit der Fahrzeuge war ein Kriterium. Im Vertrag ist vorgesehen, dass das zunächst stationierte Hybrid-Fahrzeug später gegen ein reines Elektroauto ausgetauscht wird. In den nächsten Wochen wird das Wirtschaftsministerium auf den Besucherparkplätzen auch eine E-Ladesäule für Gäste aufstellen.

www.mobileshessen2020.de

Ähnliche Themen:

AktuellesAktuelles

Hohe Ladesäulendichte in Hessen

Als Erfolg gezielter Förderung wertet Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir die überdurchschnittliche Ladesäulendichte in Hessen: „Gemessen an der Einwohnerzahl liegt Hessen auf dem dritten Platz der Flächenländer“, erklärte der Minister am Freitag.
AktuellesAktuelles

Land gibt 4,54 Mio. Euro zur Modernisierung von Frankfurter S-Bahnhöfen

Mit 4,54 Mio. Euro beteiligt sich das Land Hessen an der Modernisierung der unterirdischen Frankfurter S-Bahnhöfe Hauptbahnhof und Hauptwache. Die beiden Bescheide überreichte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Frankfurt an Susanne Kosinsky, Leiterin Regionalbereich ...
AktuellesAktuelles

Carsharing-Anbieter nimmt im Rhein-Main-Gebiet sechs neue Brennstoffzellenfahrzeuge in Betrieb

Am Donnerstag, dem 13. September 2018, begrüßt book-n-drive, gemeinsame mit seinen Partnern Mainova, ABG Frankfurt Holding und Deutsche Bahn Connect feierlich das 1.000ste Auto im Fuhrpark. Der Hyundai iX35 Fuel Cell ist eines von sechs neuen Wasserstoffautos, die ab sofort beim Carsharing-Anbieter ...
AktuellesAktuelles

Elektrofahrzeuge an die hessische Polizei übergeben

Hessens Polizei ist künftig auch mit Elektroantrieb unterwegs. Der Hessische Innenminister Peter Beuth und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir haben heute auf dem Schloßplatz in Wiesbaden 25 neue Elektrofahrzeuge offiziell an die Hessische Polizei übergeben.
Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2020

Mobiles Hessen 2020 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

© 2018 HMWEVL