www.mobileshessen2020.de

Aktuelles

Dienstag, 06. Februar 2018

Mobiles Hessen 2020: Frankfurt verbessert sich im Stau-Ranking

Der Straßenverkehr im Raum Frankfurt läuft einer aktuellen Studie zufolge flüssiger als in anderen deutschen Ballungsräumen wie München, Stuttgart, Köln und dem Ruhrgebiet. Darauf hat Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag hingewiesen. „Bei den zehn staureichsten Streckenabschnitten ist Hessen gar nicht vertreten, bei den zehn staureichsten Städten nur mit Frankfurt – und dort hat sich die Situation 2017 sogar verbessert“, sagte der Minister in Wiesbaden. „Angesichts unserer weit überdurchschnittlichen Verkehrsbelastung und Baustellendichte bestätigt das erneut das professionelle Verkehrsmanagement von Hessen Mobil und die konsequente Verkehrspolitik der Landesregierung.“ 

Frankfurt auf Platz acht der staureichsten Städte

Im aktuellen Ranking des Verkehrsdatenanbieters INRIX kommt Frankfurt auf Platz acht der staureichsten Städte Deutschlands (2016: Platz sieben). Die Zeit, die Autofahrerinnen und –fahrer dort durchschnittlich im Stau verbringen, sank von 38 auf 36 Stunden pro Jahr. Beim Spitzenreiter München stieg sie dagegen von 47 auf 51 Stunden. INRIX hatte weltweit 1360 Städte und Ballungsräume verglichen, davon 73 in Deutschland.

Bei Staustunden im Mittelfeld

Der Minister verwies auf die vor kurzem veröffentlichte Staustundenbilanz des ADAC, bei der Hessen im Mittelfeld abgeschnitten hatte: „Die Ergebnisse von INRIX weisen in dieselbe Richtung. Staus haben etwas zu tun mit dem Wachstum des Verkehrs und dem Zustand unserer Straßen, in die in den vergangenen Jahrzehnten zu wenig investiert worden ist. Das ändert sich jetzt. In Hessen fließt so viel Geld wie nie zuvor in Sanierung, Erhalt und Ertüchtigung des Netzes. Aber ebenso setzen wir uns für den Ausbau der Schienenstrecken ein. Denn ohne ein leistungsfähiges Bahnsystems werden wir die Probleme auf der Straße nicht lösen können.“

 



Ähnliche Themen:

AktuellesAktuelles

Deutscher Verkehrsplanungspreis 2018

Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. lobt für 2018 zum fünften Mal den Deutschen Verkehrsplanungspreis aus. Der Preis fördert die Planungskultur und würdigt gelungene Verkehrsplanungsleistungen, vor allem in Hinblick auf die Komplexität der Aufgabe, die Innovation in ...
AktuellesAktuelles

Ausbau von Haltestellen in Heusenstamm

Mit 575.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Heusenstamm beim barrierefreien Ausbau von acht Bushaltestellen im Stadtgebiet. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit. Das Land trägt damit den Großteil der Gesamtkosten von 793.000 Euro. 
AktuellesAktuelles

980.000 Euro für Verkehrsprojekte in Wiesbaden

Mit insgesamt rund 980.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Wiesbaden bei zwei Verkehrsprojekten. Dies teilte Wirtschafts-und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag mit. 
AktuellesAktuelles

Weiterer Zuschuss für Niddarradweg

Mit 513.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Zweckverband Regionalpark Niddaradweg beim Ausbau des Niddaradwegs zwischen den Bad Vilbeler Stadtteilen Dortelweil und Gronau.

Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2020

Mobiles Hessen 2020 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

© 2019 HMWEVL