www.mobileshessen2020.de

Aktuelles

Montag, 19. Februar 2018

Nah Mobilität: Radschnellverbindungen in Hessen: Qualitätsstandards, Nachfragepotentiale und Korridoranalyse

Radschnellverbindungen sind ein Mittel, um die Attraktivität des Radfahrens über längere Distanzen und im täglichen Pendlerverkehr zu erhöhen. Sie können damit dazu beitragen, hochbelastete Straßen und ÖPNV-Verbindungen zu entlasten.

Ziel der jetzt durch das Hessische Verkehrsministerium ausgeschriebenen Potentialanalyse für Hessen ist es, geeignete Korridore bzw. Strecken mit einem hohen Potential für den Alltagsradverkehr zu identifizieren. Damit unterstützt das Land Hessen die Kommunen als Baulastträger von Radschnellverbindungen und ermöglicht eine effektive Förderung. Für eine Stärkung des Radverkehrs müssen Radschnellverbindungen in das vorhandene Radverkehrsnetz eingebunden werden. Daher wird im Rahmen der Untersuchung auch das vorhandene Radnetz in Hessen mit betrachtet.

Die Ausschreibung zur Potentialanalyse ist in der Hessischen Ausschreibungsdatenbank unter www.had.de mit dem Aktenzeichen VG-0437-2018-0056 und der Referenznummer 8/16960 veröffentlicht.

Link zur Ausschreibung



Ähnliche Themen:

ArtikelArtikel

Was macht die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen? 

Die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) fördert und stärkt den Fuß- und Radverkehr in Hessen. Die AGNH wurde durch das Land Hessen initiiert, um den Austausch von Ideen und Erfahrungen sowie die Vernetzung von Kommunen, Verbänden, Hochschulen, Wirtschaft und Verkehrsverbünden zu fördern. ...
AktuellesAktuelles

Deutscher Verkehrsplanungspreis 2018

Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. lobt für 2018 zum fünften Mal den Deutschen Verkehrsplanungspreis aus. Der Preis fördert die Planungskultur und würdigt gelungene Verkehrsplanungsleistungen, vor allem in Hinblick auf die Komplexität der Aufgabe, die Innovation in ...
ArtikelArtikel

Über die AGNH

Wir stärken den Rad- und Fußverkehr und verbessern den Zugang zu nachhaltigen Mobilitätsangeboten.
AktuellesAktuelles

Ausbau von Haltestellen in Heusenstamm

Mit 575.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Heusenstamm beim barrierefreien Ausbau von acht Bushaltestellen im Stadtgebiet. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit. Das Land trägt damit den Großteil der Gesamtkosten von 793.000 Euro. 

Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2020

Mobiles Hessen 2020 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

© 2019 HMWEVL